Archiv | Februar, 2017

Ein Sender, eine Botschaft, viele Empfänger und wenig Medienexperimente #DigiTreff #SMCBN

Ursprünglich veröffentlicht auf ichsagmal.com:
In der digitalen Sphäre geht es um Vorläufigkeit und Nichtlinearität. Wir zerlegen, bearbeiten und verschieben Projekte und Formate, um an den Bruchstellen, den Knicken, den Faltungen und Lockerungen nach neuen Anschlussmöglichkeiten zu suchen, an denen wir dann weiter experimentieren sowie neue Ideen einhaken und weiter entwickeln können. So…

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

@DtRheumaLiga oder @trill_stephan – #StorydesMonats Voting bleibt spannend

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Die irre Kritik von Gründerszene über den Soziologen Harald Welzer

Ursprünglich veröffentlicht auf ichsagmal.com:
Erste lesen, dann rezensieren, liebwerteste Gründerszene-Redaktion „11 irre Thesen zur Digitalisierung – und unsere Erwiderung“, mit dieser klickgeilen Überschrift hat Gründerszene.de im vergangenen Jahr am 29. April auf einen Vorabdruck des Buches „Die smarte Diktatur – Der Angriff auf unsere Freiheit“ von Harald Welzer im Spiegel reagiert. Fast…

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

#MWC17 Unternehmen der Telekommunikation weiter in der Zwickmühle – Netzausbau ist teuer, Datengeschäft machen andere

Obwohl die Telekommunikationsunternehmen ihre Netze ständig auf- und nachrüsten, um das wachsende Datenvolumen transportieren zu können, gehen die Umsätze und Margen kontinuierlich zurück. „Damit die Telekommunikationsbranche ihre Aufgaben weiter erfüllen kann, müssen sich die Unternehmen der Branche neu erfinden“, sagt Roman Friedrich, Experte beim Beratungsunternehmen AlixPartners, im Vorfeld des Mobile World Conference in Barcelona. Dabei […]

2 Kommentare Weiterlesen →

Narrative Ökonomie und digitale Vulgär-Kapitalisten in Jungunternehmer-Pornoheften

Ursprünglich veröffentlicht auf ichsagmal.com:
Passt irgendwie zum Thema Stichworte meiner heutigen Kolumne für die Netzpiloten – erscheint im Laufe des Tages: Narrative Simulationen von digitaler Rebellion – Wie Erzählungen die Ökonomie umformen – Schumpeter war in Bonn weiter – Wirtschaftsordnung und mentale Verfassung der Gesellschaft – Hipster-Scheiß mit Ausbeutungsabsichten – Illusion von…

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Mit Kakerlaken ins Großraumbüro – Wenn Psychologen Biologie interpretieren

Ursprünglich veröffentlicht auf ichsagmal.com:
Kleinraum-Büro „Forscher“ haben festgestellt, dass Kakerlaken schneller laufen, wenn ihnen Artgenossen dabei zuschauen. Mit dieser tierschürfenden Erkenntnis beglücken uns die Psychologen Volker Kitz und Manuel Tusch in ihrem Buch „Warum uns das Denken nicht in den Kopf will“. Mussten die kleinen Krabbeltierchen komplexere Aufgaben lösen, etwa den Weg…

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Nase statt Algorithmus – Wir suchen die #StorydesMonats Februar

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Kölner Studierenden-Zeitung gewinnt den zwölften #ProCampusPresse Award

Glückwunsch nach Kölle

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Who are we really online? #StreamingEgos #Goethe

In January 2016, the Goethe-Institut in south-west Europe (Belgium, France, Germany, Italy, Portugal, and Spain) launched Streaming Egos – Digital Identities: a project about the ancient, and yet urgent, issue of identity reframed into contemporary digital culture. Now, the outcome of the artistic research is available online. Produced and distributed by Digicult – Digital Art, […]

Ein Kommentar Weiterlesen →

Über die Arschlöcher im Silicon Valley

Ursprünglich veröffentlicht auf ichsagmal.com:
Unternehmen sind Institutionen, die auf Gewinnerzielung ausgerichtet sind. Jede soziale oder ökologische Verantwortung, die über gesetzliche Bestimmungen hinausgeht, sei abzulehnen. Eine solche Orientierung wäre kein Beitrag für die Wirtschaftlichkeit. Darüber hinaus sei das private Gewinnstreben aufgrund der Allokationsfunktion des Marktsystems der Katalysator für die gesamtgesellschaftliche Wohlfahrt. So sieht…

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →