Archive | Januar, 2016

Geht Twitter über die (T)Wupper? Über das Krisenmanagement von @jack

Ursprünglich veröffentlicht auf Ich sag mal:
Der Aktienkurs rauscht in den Abgrund und das Führungspersonal macht den Abflug. Twitter ist in keiner guten Verfassung: „Mit Produktchef Kevin Weil, Medienveteranin Katie Stanton, Alex Roetter (Software) und Brian Schipper (Human Resources) verliert der angeschlagene 140-Zeichen-Dienst gleich vier Manager der obersten Führungsebene auf einen Schlag –…

Schreibe einen Kommentar Continue Reading →

Hat sich etwas geändert an der Nachrichtenwert-Theorie, liebwerteste Content-Strategen?

Ursprünglich veröffentlicht auf Ich sag mal:
Nachrichtenwert Überraschung In der ständig steigenden Informationsflut zählt nach Auffassung von PR-Bloggerin Kerstin Hoffmann nur noch eines: „Der Nutzen für den Empfänger; und zwar der, der sich unmittelbar erkennen lässt. Das ist natürlich gar nichts Neues. Doch die Auswirkungen werden immer dramatischer. Wo sich Menschen früher womöglich…

Schreibe einen Kommentar Continue Reading →

Automobilindustrie: Osteuropäische Löhne als Kalkulationsbasis für Zulieferer #Boardreport

Ursprünglich veröffentlicht auf Ich sag mal:
Wirtschaftswunderjahre Die De-Industrialisierung in Deutschland beschleunigt sich und der Druck auf Zulieferer wächst. Das gilt vor allem in der Automobilindustrie, wie Thomas Meichsner, Geschäftsführer Operations bei der Firma Faurecia Interior Systems, im Interview mit dem Wirtschaftsmagazin Boardreport deutlich macht: „Bislang wurde das enorme Wachstum unserer Automobilhersteller durch…

Schreibe einen Kommentar Continue Reading →

Falsche Managementlehre in Wolfsburg #VW #Boardreport

Ursprünglich veröffentlicht auf Ich sag mal:
Boardreport-Titelthema Der Dieselskandal von VW hat das innerste Selbstverständnis eines Landes getroffen, das sich immer noch als ein großes Ingenieurbüro und als Talentschmiede des Maschinenbaus versteht. Im internationalen Ansehen steht Deutschland für technologische Exzellenz, Perfektion und Zuverlässigkeit. Und genau deshalb reagieren wir auf die softwaregesteuerte Abgasmanipulation in…

Schreibe einen Kommentar Continue Reading →

Gründer-Champion Deutschland? Wir schwanken in der Talsohle

Ursprünglich veröffentlicht auf Ich sag mal:
US-Gründerstudie: Viel Rauch um nichts Angeblich ist Deutschland das Gründerland Nummer Eins. Das behauptet zumindest eine US-Studie, die recht kritiklos von Gründerszene zitiert wird. Demnach schneiden wir besonders bei den rechtlichen Rahmenbedingungen und der Infrastruktur (kicher) gut ab (jeweils 10 von 10 Punkten). Es folgen Bildungsniveau (9,8…

Schreibe einen Kommentar Continue Reading →

Die digitale Szene im Bonner General Anzeiger @gabonn – Mehr Vernetzung wagen

Ursprünglich veröffentlicht auf Ich sag mal:
Schön puristisch Der General Anzeiger hat nicht nur eine neue, sehr aufgeräumte und gute gemachte neue Website, er will auch das bunte Treiben in der Blogger-Szene stärker abbilden. Den Impuls gaben die nimmermüden Netz-Protagonisten Johannes Mirus und Sascha Förster, die mit Bonn.Digital zur stärkeren Vernetzung in der…

Schreibe einen Kommentar Continue Reading →

Warum sich (die Uni) Bonn mit Schumpeter beschäftigen sollte

Ursprünglich veröffentlicht auf Ich sag mal:
Als der Nationalökonom Joseph Schum­pe­ter Deutsch­land im Som­mer 1932 ver­ließ, um dem Ruf an die Harvard-University zu fol­gen, hat er 28 Kof­fer im Jü­li­cher El­tern­haus sei­ner Le­bens­part­ne­rin Mia Stö­ckel de­po­niert. Mit ih­nen „ … ließ (er) auch die meis­ten sei­ner auf Deutsch ge­schrie­be­nen Ar­bei­ten zu­rück“. Wenn diese…

Schreibe einen Kommentar Continue Reading →

Goethe: Netzwerk-Kosmopolit und Social Web-Enthusiast #StreamingEgos @meta_blum

Ursprünglich veröffentlicht auf Ich sag mal:
Goethe und Dichter-Freund Schiller Wie froh wäre Johann Wolfgang von Goethe gewesen, das grenzenlose und echtzeitige Netz für den transnationalen Dialog einzusetzen. Der Dichterfürst nutzte den Postweg. Aber auch hier gab es eine Besonderheit. Das Postmonopol war in privater Hand und galt als Grundpfeiler der vorindustriellen Modernisierung.…

Schreibe einen Kommentar Continue Reading →

Folgt auf die schlechte Stimmung der Konjunktureinbruch? Wachstum wird bei 1,3 Prozent liegen

Ursprünglich veröffentlicht auf Ich sag mal:
Blick in den Neujahrshimmel Die berühmte Frage der Allensbacher „Sehen Sie dem Jahr 2016 mit Hoffnungen oder Befürchtungen entgegen?“, die seit 1949 zum Jahreswechsel gestellt wird, ist nach Berechnungen des Statistikers Karl Steinbuch ein belastbarer Indikator für den Verlauf der Konjunktur: Zuerst Optimismus, dann Wachstum. Diesmal gibt…

Schreibe einen Kommentar Continue Reading →
Industriemuseum

Zulieferer unter Druck: De-Industriealisierung mit „Target Cost Squeeze”.

Seit den 1960er Jahren geht die Zahl der Beschäftigten im produzierenden Gewerbe runter. Seit 1980 sind wir nach den Daten des Statistischen Bundesamtes kein Industrieland mehr. Und aktuell gibt es andere “Maßnahmen” der Industriekonzerne, die zu einer Beschleunigung der De-Industrialisierung in Deutschland beitragen, ganz ohne Industrie 4.0-Geschwätz und Digitalisierung. So richtig in Fahrt kam das […]

1 Kommentar Continue Reading →