Sollen wir alle Fahrrad fahren oder Straßenbahn, fragt der Herr Müller von #VW

ichsagmal.com

Die Debatte über Fahrverbote für Diesel-Autos zur Reduktion von Stickstoffoxiden und Feinstaub bereitet VW-Chef Matthias Müller Sorgen. Er erkennt eine große Verunsicherung, da von interessierten Kreisen Stimmung gemacht werde. „Die aktuelle Unsicherheit schadet allen“, sagte er der „Sächsischen Zeitung“. Zur Um- und Nachrüstung der Euro-5-Fahrzeuge seien die Autohersteller in Gesprächen mit den Ländern und dem Bund.

„Ich hoffe, dass wir zu einer Lösung kommen, die Konsumenten, Städten und Unternehmen gerecht wird“, sagte er.

Baden-Württembergs Verkehrsminister Hermann hatte zuletzt gesagt, auf Verbote könne verzichtet werden, wenn eine Nachrüstung von Dieselfahrzeugen komme.

Müller verweist auf neue CO2-Auflagen im Jahr 2020. Um diese Ziele zu erreichen, seien moderne Dieselfahrzeuge sparsam und auf mittlere Sicht wesentlich. Denn die Nachfrage nach Elektroautos sei noch gering, Benziner würden allein nicht ausreichen, und die Infrastruktur für Gasautos sei überschaubar. „Wie soll es also gehen? Sollen wir alle Fahrrad fahren oder Straßenbahn?“, sagte Müller. „Das gemeinsame Ziel muss…

Ursprünglichen Post anzeigen 212 weitere Wörter

Scheininnovationen und Digi-Labs überdecken Defizite der Digitalisierung

ichsagmal.com

Um bei den Digitalthemen in der ersten Liga zu spielen, reicht es für Unternehmen wohl nicht aus, entsprechende Talente oder Startups an Bord zu holen.

„Auch in der Führung muss Kompetenz in Sachen Digitalisierung präsent sein“, fordern Jürgen und Heribert Meffert in ihrem Opus „Eins oder Null“.

Dabei gehe es vor allem um die erste Ebene, die Geschäftsführung und das Aufsichtsgremium, sowie um die zweite Führungsebene.

„Die IT muss als neue Kernkompetenz im Unternehmen verstanden werden, der CDO sollte ein einflussreiches Wort im Führungsgremium mitsprechen – dann klappt es auch mit der Digitalisierung.“

Für die Kulisse passiert gerade eine Menge. Aber ändert sich wirklich etwas in den Führungsetagen?

„Digi-Labs, Innovation-Hubs, Digitalfabriken oder wie immer die deutschen Unternehmen ihre Ableger nennen, sind in den vergangenen Jahren ein fester Teil der deutschen Firmenlandschaft geworden. Ob Daimler, Lufthansa, Thyssenkrupp oder Deutsche Bank – jeder, der zeigen will, dass er die Zukunft anpackt, hat…

Ursprünglichen Post anzeigen 481 weitere Wörter

Mögliche Themen des heutigen Live-Talks Charta digitale Vernetzung #FutureHubs #D2030

Die Zukunft beginnt jetzt #FutureHubs #D2030

Mögliche Gesprächsinhalte für den heutigen Live-Talk, um 16:30 Uhr (beachtet diese pdf als Grundlage):

Themenschwerpunkt 1:

Von D2030 identifizierte Kernfrage: Wie steht Deutschland zu Veränderung und Fortschritt –
welche Bedeutung haben Innovationen in der Zukunft? (Die Rohszenarien S. 17)
– Innovationsfähigkeit war schon immer entscheidend für den Wohlstand der Menschen.
Die Digitalisierung verstärkt den Effekt
– Die Zukunft Deutschlands hängt davon ab, wie wir technische (digitale) Innovationen einsetzen und in die Gesellschaft integrieren.
– Heute die Grundlagen für Wachstum und Fortschritt in der zukünftigen digitalen Gesellschaft schaffen.
– Wir müssen uns aktiv damit auseinandersetzen und die Entwicklung bewusst und in einem gemeinsam getragenen gesellschaftlichen Grundverständnis voran bringen.
-> darum die 10 Grundsätze der Charta digitale Vernetzung
– Internationaler Vergleich -> Zukunftsstudie Münchner Kreis

Themenschwerpunkt 2:

Wie bilden die D2030-Szenarien die Auswirkungen der Digitalisierung ab –
sind die Dimensionen der Veränderung richtig erfasst?
– Zukunftsfeld 1: Umwelt, Energie, Stadt…

Ursprünglichen Post anzeigen 649 weitere Wörter

Innovationen in der sozialen Arbeit #FutureHubs #D2030 @martingeorgi

Die Zukunft beginnt jetzt #FutureHubs #D2030

Heute so in den Mittagsstunden fahre ich nach Berlin, um am Donnerstag und Freitag das Studio Z für die D2030 – DIE ZUKUNFTSKONFERENZ zu moderieren. Hier aber noch etwas aus der #FutureHubs Reihe. Gespräch mit Martin Georgi – man hört, sieht und streamt sich in meinem Heimatbezirk Berlin-Neukölln.

Ursprünglichen Post anzeigen