Archiv | Juni, 2019

Kurz zitiert: Wie vor 50 Jahren die Softwareindustrie „entstandt“

Ursprünglich veröffentlicht auf StefanPfeiffer.Blog:
Nur kurz zitiert. Am 23. Juni 1969 hat IBM angekündigt, Hard- und Software künftig separat in Rechnung zu stellen – ein Gründungsmoment der unabhängigen Softwarebranche. über Vor 50 Jahren: Unbundling – Impuls für eine unabhängige Softwareindustrie | heise online Vor 50 Jahren kündigte also IBM an, Hardware und…

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Lesetipp Digitalisierung: Von harter Arbeit, Mut zum Üben um dem Fluch der zu frühen Geschäftsidee – Kommentar zu Günter Dueck

Ursprünglich veröffentlicht auf StefanPfeiffer.Blog:
Leider habe ich ihn während der Think at IBM in Berlin verpasst, den Gunter Dueck, ehemaliger Kollege bei der IBM, Querdenker, „Wild Du(e)ck“ und heute gefragter Sprecher und Kolumnist. Hier findet Ihr das Livestudio-Interview mit Petra Bührer, Gunter Dueck und Gunnar Sohn. Doch ein bisschen Dueck bekomme ich…

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Ja, wir brauchen Solidarität mit Politikern, die Flagge zeigen, aber wir brauchen noch viel mehr – Replik auf Gustav Seibt

Ursprünglich veröffentlicht auf StefanPfeiffer.Blog:
Ich erinnere mich noch gut an meine Zeit als freier Journalist bei der WNZ, wo ich das Handwerk lernte und mir einige Mark dazu verdiente. Nach kurzer Zeit lernte ich die Lokalpolitiker und deren Alltagsgeschäft näher kennen. Mehrere Abende – meist am Freitag oder Wochenende – habe ich…

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Was soll ich als Überschrift wählen oder von Open Source, Kapitalismus, Github, Microsoft und überhaupt

Ursprünglich veröffentlicht auf StefanPfeiffer.Blog:
Die Tage hatte ich im IBM Livestudio während der Think at IBM eine Diskussion zum Thema Freier Code für freie Bürger organisiert. Es ging darum, ob und warum in der öffentlichen Verwaltung nicht viel mehr auf Open Source-basierende Lösungen eingesetzt werden. Michael Seewald „pöbelte“ (eigener O-Ton) gegen Poltik…

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

„Ich bin zu alt, um nur zu spielen, Zu jung, um ohne Wunsch zu sein“ – Wie hält es die Gesellschaft mit radikalem technologischem Wandel? @UniGraz

Von Rita Strohmaier, Marlies Schütz und Stella Zilian „Nun sag, wie hast du’s mit der Religion?“, fragt Gretchen Faust in Goethes gleichnamiger Tragödie. Nun, vermutlich nicht so. Schließlich ließ sich Faust, der wohl berühmteste Wissenschaftler in der deutschen Literaturgeschichte, auf einen Pakt mit dem Teufel ein, weil er an der Fähigkeit der Wissenschaft, die Natur […]

2 Kommentare Weiterlesen →

Neue Formate sind gefragt: In Journalismus, in „Unternehmenskommunikation“ und Marketing: Unformatiert, roh, echt, nah dran …

Ursprünglich veröffentlicht auf StefanPfeiffer.Blog:
Derzeit wegen der Vorbereitung des IBM Livestudios voll „busy“. Komme kaum dazu, zu bloggen und zu zwitschern. Aber eine E-Mail hat mich fasziniert. Das journalistische Experiment oder Projekt von Gabor Steingart. Ich gebe zu, ich lese „nur“ seine tägliche E-Mail, lausche selten seinen Podcasts, finde aber die „textuellen“…

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Die das Staunen noch nicht verlernt haben …

Ursprünglich veröffentlicht auf Wortspiele: Ein literarischer Blog:
Querblatt über Gedichte von Sigurður Pálsson Island Wie spannend es ist, einen neuen Gedichtband aufzuschlagen! Wie wird es sein, die ersten Zeilen zu lesen? Öffnet sich eine Tür, eine unbekannte gar, oder knallen sie einem den Zugang vor der Nase gleich wieder zu, so nach dem…

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Bildung 4.0 setzt sich langsam durch …

Ursprünglich veröffentlicht auf FROLLEINFLOW:
Dieser Beitrag ist ursprünglich erschienen im internen Newsletter unserer Arbeit 40-Slack-Community The Times They Are A Changin‘ Ich weiss nicht, wie euer Eindruck ist, aber da draussen bewegt sich langsam was. An verschiedenen Ecken kommen die Dinge ins Rollen. Der Status Quo hat sich abgeschliffen. Und immer mehr Menschen…

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Freier Code für freie Bürger: Ohne eine starke Lobby wird Open Source in der öffentlichen Verwaltung nicht vorankommen

Ursprünglich veröffentlicht auf StefanPfeiffer.Blog:
Freier Code für freie Bürger – das war das Thema unserer Podiumsdiskussion am 5. Juni. Mein Zwischenfazit: Alle Diskussionsteilnehmer sind dafür, aber über den Weg zu mehr Open Source in der öffentlichen Verwaltung herrscht weiter Unklarheit. Michael Seemann fordert, dass „der Staat“ Betreiber einer Open Source-Plattform werden solle.…

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Evening Talk am 5. Juni um 18 Uhr: „Freier Code für freie Bürger“ oder es läuft nicht gut mit Open Source in der öffentlichen Verwaltung – #Livestudio

Ursprünglich veröffentlicht auf StefanPfeiffer.Blog:
Ende April habe ich hier im Blog schon über die Initiative „Freier Code für freie Bürger“ geschrieben. Behörden, staatliche Forschungseinrichtungen, Kommunen – sie alle lassen Software aus Steuermitteln erstellen. Was die Allgemeinheit finanziert, sollte ihr auch gehören … über Sascha Lobo und breites Bündnis fordern: „Freier Code für…

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →