Archiv | Dezember, 2017

#JahresabschlussLivestream #2017 und Ausblick auf #2018 #Digital

ichsagmal.com „Es ist eben etwas anderes, ob du live in einem mobilen oder stationären Szenario auf Sendung gehst“, so Franziska Bluhm. Ursprünglichen Post anzeigen Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Prognosen-Check: Was ging 2017 durch die Decke und was eher nicht? Also Social Web für die Ohren, 360 Grad-Journalismus und so

ichsagmal.com Frank Schmiechen, Chefredakteur von Gruenderszene.de hat sich mit seinen Prognosen für 2017 vorsichtig geäußert: „Man kann das nur schwer auf einzelne Startups zuspitzen. Bei Fintechs wird einiges passieren, weil selbst in Deutschland gelernt wird, dass es etwas anderes gibt als Bargeld und Banken. Dann gibt es unsere Helden im E-Commerce, die immer weiter wachsen. […]

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Digitale Strategien – Erste Maßnahmen von Firmen: „Sie tauschen die CIOs aus“

ichsagmal.com Um zukunftsfähig zu sein, müssen CIOs sich neu erfinden. „Deutschland braucht neue CIOs. Im Vergleich zu den vergangen fünf bis zehn Jahren werden in Unternehmen andere Fähigkeiten nachgefragt“, sagt Mark Hayes vom Beratungshaus Harvey Nash im Interview mit CIO-Kurator. Technologische Kenntnisse sind die Basis. Dazu kommen neue Themen wie Data Science, Big Data, Open […]

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Studierende und Politik: Absage an Radikalität @FESonline

ichsagmal.com Die heutige Generation der Studierenden ist politisch – nur eben anders politisch, als es vorige Generationen waren. Wie kann man dieses politische Bewusstsein zu politischem Engagement mobilisieren, das für eine demokratische Gesellschaft so unabdingbar ist? In der von der Friedrich-Erbert-Stiftung in Köln vorgestellten Studie zeigt sich, dass bei den Studierenden ein starkes Interesse an […]

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Über das Märchen vom ehrbaren Kaufmann: Autorengespräch mit Amit Ray und Lutz Becker @HS_Fresenius

ichsagmal.com Das Bild des ehrbaren Kaufmanns ist wohl nur eine Chimäre, genauso wie die Segnungen der unsichtbaren Hand, führen Professor Lutz Becker und Amit Ray in einem Beitrag für das Fachbuch „CSR und Marketing“ aus. Wenn sich ökonomisch, ökologische und soziale Dysfunktionalitäten ergeben, stellt sich die Frage nach den Regulativen. Solche Moralzehrer findet man vor […]

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Schumpeter, Macht und die Kaste der Manager

ichsagmal.com Die Schumpeter Vorlesungen in Bonn Joseph Schumpeter war vor seiner Bonner Zeit privat insolvent, als Geschäftsmann und Politiker gescheitert. Durch Freunde, Gönner und Weggefährten wie Arthur Spiethoff, der Professor in Bonn war, kommt er wieder auf die Beine. Spiethoff gelingt es, Schumpeter im Oktober 1925 auf den Lehrstuhl für wirtschaftliche Staatswissenschaft zu holen. „Schumpeter […]

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Charme der ungeplanten Resonanz

ichsagmal.com In der Plattformökonomie geht es bekanntlich um die Verbindung von Neigungen und Interessen. Eigene Ressourcen und Kompetenzen reichen dabei nicht aus. Sie entfalten sich erst durch den Zugang zu Netzwerken. Nur so erreicht man ein neues Qualitätsniveau, das vergleichbar ist mit den Aufgaben eines Kurators, der sich nicht auf das Sammeln und Sortieren beschränkt. […]

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Kybernetik oder: Generalisierung einer „Theorie“, die auf Täuschung beruht

ichsagmal.com Wenn Naturwissenschaftler und Mathematiker Ausflüge in sozial- oder geisteswissenschaftliche Disziplinen machen, als Börsengurus an die Wall Street gehen oder gar Aussagen über politische Fragen tätigen, kommt häufig mechanistischer Unfug heraus. Beim Mathematik-Genie John von Neumann sieht das anders aus. Bei der Entwicklung der Wasserstoffbombe hatten sich für ihn Berechnungsaufgaben ergeben, die sich nur mit […]

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Der größte Feind ist nicht das Kapital, sondern unsere Naivität @winfriedfelser

ichsagmal.com Ikonische Aussage von Winfried Felser, der Mann mit dem heiligen Zorn 🙂 Sollten wir in Live-Gesprächen via Skype vertiefen 🙂 Ursprünglichen Post anzeigen

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Die Gesellschaft der Singularitäten (Rez.)

von Klaus M. Janowitz Soziologische Monographien der letzten Jahrzehnte  erschienen bezeichnenderweise immer wieder unter Titeln, die von einem einzelnen Begriff aus das Gefüge spätmoderner Gesellschaften aufrollen: Risiko-, Erlebnis-, Multioptions-, Abstiegs- gesellschaft, Resonanz als Weltbeziehung etc. – bei Andreas Reckwitz geht es nun um Singularitäten als solche. Mit einigen Abstrichen befassen sich alle diese Titel mit Erscheinungen des Übergangs von […]

Ein Kommentar Weiterlesen →