Archiv | Oktober, 2013

„Altes Ingenieurswissen“ up to date

Je höher die Innovations-Geschwindigkeit ist, desto weniger veraltungsanfällig sind alte Lebensformen, so die überraschende Feststellung des Philosophen Odo Marquard. Die moderne Wandlungsbeschleunigung würde selber in den Dienst der Langsamkeit treten. So sollte man sich beim modernen Dauerlauf Geschichte – je schneller sein Tempo wird – unaufgeregt überholen lassen und warten, bis der Weltlauf – von […]

Ein Kommentar Weiterlesen →

Live-TV mit dem Handy und der Blick für technologische Revolutionen #StreamCamp13

In Deutschland gibt es eine merkwürdige Stimmungslage, wenn es um Netzthemen und neue Technologien geht. Besonders die Berichterstattung gehe in eine Richtung, die viele nicht mehr ertragen können, sagt Sebastian Matthes, Ressortleiter Technik & Wissen der Wirtschaftswoche und designierter Chefredakteur der Huffington Post Deutschland. Es komme eine neue Idee oder Technik auf den Markt und […]

Ein Kommentar Weiterlesen →

Warum Regelbrecher die wahren Innovatoren sind und Prozessgläubige auf der Strecke bleiben

Umstrukturierung, Neuorganisation oder die Fokussierung auf Kernkompetenzen gehören zum täglichen Management-Geblubber wie die semantischen Speerspitzen Effizienz, Effektivität und das Prozessmanagement von Ideen, Innovationen und Kreativität – alles natürlich auf Basis der neuesten Solutions, Tools und Implementierungen. Manager wollen zu jeder Zeit kreativ, innovativ und effizient an ihrer Effektivität arbeiten. Das geht am besten mit ganzheitlichen […]

3 Kommentare Weiterlesen →

Warum Friedrich Merz den „Marie Antoinette-Neuland-Orden“ verdient

Ursprünglich veröffentlicht auf Ich sag mal:
Merz und das Telefon Es ist so herrlich, was Egghat in seinem Blog dokumentiert: Friedrich Merz: Gegen Abhören des Handys hilft das Festnetz. „Unfassbar, welchen Schwachsinn unsere Politiker in diesem Skandal so absondern. Hauptsache irgendeinen Beschwichtungs-Schwachsinn labern. In der vagen Hoffnung, dass die Leute da draussen vom…

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Kochtopf mit Internetanschluss: Das Möglichmacher-Netz

  Die vernetzte Ökonomie macht auch vor der klassischen Industrieproduktion nicht halt. Schlagworte wie Industrie 4.0, Smart Factory, intelligente Fabrik, Integrated Industry, Machine-to-Machine-Kommunikation und Internet der Dinge sind ein Wegweiser für die Veränderungen in den nächsten Jahren: „Sie beschreiben die Vernetzung der bisher insular aufgebauten Produktion und der Unternehmen; oder auf gut Deutsch: Ohne Internet […]

Ein Kommentar Weiterlesen →

Von Silverstripe zu WordPress – Beta-Stadium

Medienprofessor Jeff Jarvis hat die Prinzipien der neuen Medienwelt in seinem Buch „Was würde Google tun“ schon vor einigen Jahren treffend beschrieben und unsere Motivation für die Neugestaltung von http://www.ne-na.de beflügelt: Das Knappheitsmodell der Wirtschaft und damit die Kontrolle über Inhalte haben ausgedient. Google hatte eben frühzeitig den Instinkt, Plattformen und Netzwerke zu schaffen, statt […]

6 Kommentare Weiterlesen →

Über die Neuland-Ideologie der Merkel-Partei

Der Wissenschaftler und CDU-Politiker Stephan Eisel bezeichnet sich als kritischen Rationalisten im Geiste von Karl Popper und legt dementsprechend strenge Kriterien an, wenn ein Themengebiet wie „Internet und Demokratie“ erforscht wird. Alles müsse quellenkritisch hinterfragt werden, so Eisel in seinem Socialbar-Vortrag im Bonner Wissenschaftsladen. Der ehemalige Bundestagsabgeordnete und frühere Redenschreiber von Helmut Kohl zählt sicherlich […]

2 Kommentare Weiterlesen →