Sohn@Sohn auf der #DigitalX über Flugtaxis, Cloud Gaming, Kundenwünsche in Echtzeit, Daten-TÜV, Next Economy, Digitalrat, Digitalgipfel, KI im Handwerk, Digitaler Mittelstand und einiges mehr — ichsagmal.com

Zitat

Doku der Gespräche auf der DigitalX: Ist doch einiges zusammen gekommen – hoffe, ich habe nichts vergessen. Berichte folgen noch. Der Beitrag Sohn@Sohn auf der #DigitalX über Flugtaxis, Cloud Gaming, Kundenwünsche in Echtzeit, Daten-TÜV, Next Economy, Digitalrat, Digitalgipfel, KI im Handwerk, Digitaler Mittelstand und einiges mehr erschien zuerst auf ichsagmal.com.

über Sohn@Sohn auf der #DigitalX über Flugtaxis, Cloud Gaming, Kundenwünsche in Echtzeit, Daten-TÜV, Next Economy, Digitalrat, Digitalgipfel, KI im Handwerk, Digitaler Mittelstand und einiges mehr — ichsagmal.com

Acoustic Launch Events am 4. & 5. Dezember in Stuttgart: Was plant die Nachfolgeorganisation von IBM Watson Marketing? @GoAcoustic! — StefanPfeiffer.Blog

Zitat

Die vergangenen Tag war ich etwas stiller im Blog und auf den sozialen Kanälen, denn ich bin mitten in der Vorbereitung des Acoustic Launch Events und der Acoustic TechniCon, der ersten europäischen technischen Konferenz, am 4. und 5. Dezember in Stuttgart im Mercedes-Benz Museum. Acoustic, das aus dem Kauf der IBM Watson Marketing-Produkte durch Centerbridge […]

über Acoustic Launch Events am 4. & 5. Dezember in Stuttgart: Was plant die Nachfolgeorganisation von IBM Watson Marketing? @GoAcoustic! — StefanPfeiffer.Blog

Der Traum in uns – die Frankfurter Buchmesse 2019 / Teil 2

Wortspiele: Ein literarischer Blog

Ein persönlicher Rückblick in Bildern und Kurzkommentaren

Open Books – das Leseprogramm rund um den Römer. Hier mit der Lyrikerin Anja Utler.

Nachdem der traumatische Verlust des Verlagsnamens ELIF durch die Wiederherstellung desselben überwunden war (s. Teil 1), machte sich an den folgenden Tagen Gelassenheit breit. So waren der Messedonnerstag und -freitag allein dem Gespräch mit Standgästen, dem Besuch von den Ständen anderer Verlegerinnen und Verleger oder dem ziellosen Herumflanieren gewidmet.

Möglich war Letzteres selbst bei gelegentlicher Abwesenheit des Verlegers Dinçer Güçyeter (der natürlich dasselbe tat), weil man sich nicht nur mit ihm, sondern auch mit der benachbarten Kookbooks-Verlegerin Daniela Seel und den beiden ihr zur Seite stehenden Lyrikern Yevgeniy Breyer und Tristan Marquardt in der „Standbetreuung“ absprechen konnte. Und wenn alle zugegen waren, waren gute Gespräche garantiert.

Natürlich führte mich der Weg als erstes zu den Isländern in Halle 5; hier galt es – neben dem Wiedersehen…

Ursprünglichen Post anzeigen 412 weitere Wörter

Vom MP3-Debakel zum Olymp der Sprunginnovationen? #Zukunftstaucher @rafbuff — ichsagmal.com

Zitat

Mit einer Agentur für Sprunginnovationen will die Bundesregierung aus der exzellenten Grundlagenforschung in Deutschland Impulse für die Volkswirtschaft ableiten. „Zahlreiche Erfindungen, die völliges Neuland eröffnen und ganze Märkte umkrempeln können, sind in Deutschland entstanden, scheitern jedoch häufig noch in der Anwendung. Die neue Agentur zielt darauf ab, aus diesen hochinnovativen Ideen aus Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft…

über Vom MP3-Debakel zum Olymp der Sprunginnovationen? #Zukunftstaucher @rafbuff — ichsagmal.com

Der Traum in uns – die Frankfurter Buchmesse 2019 / Teil 1

Wortspiele: Ein literarischer Blog

Ein persönlicher Rückblick in Bildern und Kurzkommentaren

Die Frankfurter Buchmesse – Blick auf die Halle 4

Es war, wenn ich mich recht erinnere, das erste Mal, dass ich die Frankfurter Buchmesse an allen Tagen miterleben konnte – von Mittwochmorgen bis Sonntagabend.

Der Grund lag in der Einladung des ELIF Verlags, seinen Stand in der Halle 4.1 / G51, in geteilter Nachbarschaft mit dem Verlag kookbooks, ein wenig mit „betreuen“ zu dürfen.

Allerdings konnte der Aufbau nicht wie üblich bereits am Dienstagabend stattfinden, sondern erst am Mittwoch, dem ersten Messetag für die Fachbesucher. Am Dienstagabend waren der Verleger Dinçer Güçyeter und ich noch mit dem norwegischen Dichter Knut Ødegård in Bonn in der Röttgener Buchhandlung auf einer Lesung unterwegs, in der der im ELIF Verlag erschienene Gedichtband Die Zeit ist gekommen präsentiert wurde. Zusammen mit Knut und seiner Frau, der legendären isländischen Chordirigentin Þorgerður Ingólfsdóttir, sind wir dann im…

Ursprünglichen Post anzeigen 543 weitere Wörter

Notizen zu einer anarchistischen Ökonomie und Ökonomik – #NEO19x Abschiedssession an der @hs_fresenius — ichsagmal.com

Zitat

Auf dem Projektblog der Next Economy Open habe ich ja schon etwas skizziert, mit welcher Session-Idee ich in diesem Jahr aufwarten will. Ich reibe mich am methodologischen Bullshit der Mainstream-Ökonomik. Der Ausschluss von Ereignissen und Relationen, die Ignoranz kommunikativer Welten und die selbstbezüglichen Modellwelten demontieren die Wirtschaftswissenschaft. Wir brauchen etwas Neues: Keine Powerpoint-Weisheiten, die den…

über Notizen zu einer anarchistischen Ökonomie und Ökonomik – #NEO19x Abschiedssession an der @hs_fresenius — ichsagmal.com

Gib der Zukunft ein Hashtag: Die Abstimmung

Der Kölner Soziologe Klaus Janowitz sprach vor ein paar Jahren sehr treffend von der „Hashtag-Ökonomie“ als Gegenentwurf zur durchorganisierten Gesellschaft. Es geht um Verbindungen von Neigungen und Interessen. Es geht um vernetzten Individualismus fernab von Reports, Indikatoren, Kennzahlen und Excel-Tabellen, die nur Ausdruck der Hilflosigkeit in einer vernetzten Welt sind.

Hashtags sind also eine wichtige Klammer auch im Community-Management. Und da hat sich bei kritischen Diskursen über Zukunftsthemen eine interessante Entwicklung auf Twitter ergeben. „Der Zukunft eine Stimme geben, ist das Motto, dass jetzt ausfüllt, interpretiert und gestaltet werden wird. Immer wieder montags, eröffnen wir einen kuratierten Open Space für Zukunftsthemen“, so formuliert es Klaus Burmeister aka @foresight_lab.

Das Ganze soll nun ein Hashtag bekommen. Hier die Abstimmung, die bis Donnerstag, 12 Uhr läuft: