Zufall statt Planung: Wie kann da staatliche #Innovationspolitik gelingen?

Die Zukunft beginnt jetzt #FutureHubs #D2030

Am Mittwoch, 1. Juni um 18:30 Uhr, rückt Gunnar Sohn den Zufall ins Rampenlicht und stellt den Mythos der Planbarkeit in Frage. In seinem Vortrag wird sich der Wirtschaftsblogger mit dem Phänomen der Kontingenz auseinandersetzen.

Einstimmung ins Thema: https://ichsagmal.com/zufall-statt-planung-wie-kann-da-staatliche-innovationspolitik-gelingen-foresight_lab-rafbuff-bmwk_econ-barengels-alexandverne-drlutzbecker1/

Kostprobe:„Am Reißbrett lässt sich die Zukunft nicht zimmern. Kontingenz heißt: Es geht auch anders – es gibt mehrere Möglichkeiten. Statt die Zeit mit dümmlichen Visionen, Strategien und Plänen zu verschwenden, sollten sich Organisationen als Beobachter des Zufalls bewähren. Gelegenheiten erkennen, statt einer Schimäre der rationalen Entscheidung hinterherzulaufen. Ein Unternehmer ist für den Ökonomen Israel Kirzner ein Häscher des Okkasionellen – ein Chancenverwerter. Occasio ist die Göttin der Gelegenheit mit einem nach vorne fallenden Haarschopf, an dem man sie zu ergreifen hat; wer diesen Augenblick verpennt, hat keine zweite Chance, denn von hinten ist die Dame kahl.“

Warum es mit der Chancenverwertung bei uns so oft hapert, erläutert Gunnar Sohn…

Ursprünglichen Post anzeigen 16 weitere Wörter

Eure Meinung ist gefragt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s