Von Werchter nach Rochefort – oder nicht (Tag 3)

#FürMiliana

Man sagt ja bei Touren oder Aktivurlauben, dass man an Tag 3 pausieren soll. Guido und Gunnar waren aber guter Dinge, als sie heute morgen mit nur leichter Verspätung gegenüber den gestrigen Plänen um 9.23 Uhr den Campingplatz Klokkeberg nördlich von Leuven verließen.

Bevor es losging, posteten Gunnar und Guido noch ein Bild vom Überraschungsbesuch von Walter Warnecke und Deep Sy in Werchter am vorherigen Abend:

… und weitere Fotos von den Vorbereitungen zum Aufbruch heute morgen:

Zunächst ging es ganz gut voran.

Gegen 13 Uhr hielten die beiden planmäßig zur Rast bei Éghezée. Prompt erschienen auch die passenden Meldungen online:

Das Blöde war nur, dass der Wirt des Lokals, in dem sie Pause machten, zwar Gunnar sein Bike laden ließ, Guidos Twizy aber nicht laden lassen wollte. Der hatte allerdings noch ein paar Kilometer Laufzeit, also fuhren die beiden (nach kurzem trotzdem Laden) bald weiter, um später noch einmal…

Ursprünglichen Post anzeigen 312 weitere Wörter

Eure Meinung ist gefragt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s