Folgt auf die schlechte Stimmung der Konjunktureinbruch? Wachstum wird bei 1,3 Prozent liegen

Ich sag mal

Blick in den Neujahrshimmel Blick in den Neujahrshimmel

Die berühmte Frage der Allensbacher „Sehen Sie dem Jahr 2016 mit Hoffnungen oder Befürchtungen entgegen?“, die seit 1949 zum Jahreswechsel gestellt wird, ist nach Berechnungen des Statistikers Karl Steinbuch ein belastbarer Indikator für den Verlauf der Konjunktur: Zuerst Optimismus, dann Wachstum. Diesmal gibt es einen regelrechten Einbruch, der vergleichbar ist mit Werten, die beim Korea-Krieg, dem Bau der Mauer, den Anschlägen auf das World Trade Center in New York und zur Finanzkrise gemessen wurden.

Waren es im vergangen Jahr noch 56 Prozent der Befragten, die das neue Jahr mit Hoffnungen verbanden, so sank der Wert für 2016 auf 41 Prozent – also 13 Prozentpunkte weniger.

Die Zahl derjenigen, die eher Befürchtungen zu Protokoll bringen, stieg dagegen von 11 auf 27 Prozent an. 23 Prozent sehen den kommenden zwölf Monaten „mit Skepsis“ entgegen. Jeder zweite Befragte in Deutschland schaut also weniger optimistisch in die Zukunft. Würde man…

Ursprünglichen Post anzeigen 126 weitere Wörter

Advertisements

Es gibt noch keine Kommentare.

Eure Meinung ist gefragt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: