Food Trust – Agnes Heftberger erklärt die Rückverfolgbarkeit von Lebensmittelm durch Blockchain vom Bauernhof bis auf Deinen Esstisch

StefanPfeiffer.Blog

Gestern habe ich mein Gespräch mit Elke Kunde zu den Irrtümern rund um Blockchain hier gepostet. Heute folgt die logische Fortsetzung: Mit Agnes Heftberger von der IBM habe ich auf der EuroCIS über IBM Food Trust gesprochen. Und es gibt immer spezielle Themen, auf die man als Angestellter, hier ich als IBM’er, stolz sein kann. Food Trust erlaubt die lückenlose Nachverfolgung von Lebensmitteln von der Produktion über die Lieferkette bis zum Konsumenten mit Hilfe von Blockchain-Technologie. Dadurch wird zur Nachhaltigkeit beigetragen, Abfälle werden vermieden und frische, sichere Lebensmittel können auf den Tisch kommen. Landwirte, Verarbeitungsunternehmen, Großhändler, Distributoren, Hersteller, Einzelhändler und anderen Beteiligten können sich beteiligen. Eine coole Lösung, die uns Agnes erklärt:

Ursprünglichen Post anzeigen

Werbeanzeigen

Es gibt noch keine Kommentare.

Eure Meinung ist gefragt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: