Daten gegen Geld mit der App von auskunft.de

#WirtschaftimRheinland

Die neue App der regionalen Suchmaschine auskunft.de wurde im Februar im Beisein von NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart der Öffentlichkeit präsentiert und zur Nutzung freigegeben.

Die Anwendung verfolgt das Prinzip Daten gegen Geld. Suchmaschinen brauchen Daten, um ihr Angebot attraktiver zu machen. „Das gilt für alle, also auch für Google & Co“, so Fabian Brüssel, Geschäftsführer von Alpha9 Marketing.

Die Nutzung der App sei einfach und erfolgt intuitiv, heißt es in einer Pressemitteilung. „Einmal angemeldet hat man seinen persönlichen Account, über den man sich identifiziert. Nutzer können mittels App Informationen über Anbieter und Kauferlebnis hochladen. Diese sind dann von anderen Nutzern einsehbar und dienen der Orientierung, wie man dies bereits von anderen Portalen kennt. Grundsätzlich ist für die regionale Suchmaschine ein ehrlicher Umgang mit Kundendaten von zentraler Bedeutung.“

Die Entlohnung für die hinterlassenen Daten erfolge in Stellar-Lumen, einer Kryptowährung, die gegen Euro getauscht werden kann. Jeder angemeldete Nutzer bekomme eine eigene Geldbörse…

Ursprünglichen Post anzeigen 117 weitere Wörter

Werbeanzeigen

Es gibt noch keine Kommentare.

Eure Meinung ist gefragt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: