Literatur im Schaufenster: „Take away“, die neue Reihe im Literaturhaus Köln, mit herrlichen Geständnissen zu Stadtlust und Stadtfrust

Bücheratlas

Das ist die Tonprobe mit Jan Brandt (links) und Tilman Strasser im Schaufenster von Arabella Braut- und Abendmoden. Das Foto von der Veranstaltung selbst gibt es weiter unten. Foto: Bücheratlas

Das Literaturhaus Köln stellt die Literatur ins Schaufenster. Gleich an drei Tagen im November gab es Gespräche und Lesungen „im Stadtraum über den Stadtraum“. Das Publikum bleibt bei alledem draußen vor der Schaufensterscheibe (was nicht zuletzt ziemlich coronakonform ist). Wer es eilig hat, kann sich die Auftritte zu einem günstigeren Zeitpunkt im Netz anhören. Svenja Reiner und Tilman Strasser moderierten diese Begegnungen erfrischend souverän. Was es bei „Take away – Literatur unterwegs“ zu hören gab?

Galeria Kaufhof: Das Unheimliche und die Mülheimer Eisdielen

(„Nachtsendung: Unheimliche Geschichten“) bemerkte bei der Premiere, dass dies „eine der interessantesten Bühnen“ sei, die sie je erklimmen durfte. „Es ist ja lustig, wenn eine Glaswand zwischen einem und dem Publikum ist“, versicherte sie. „Ich komme mir…

Ursprünglichen Post anzeigen 972 weitere Wörter

Eure Meinung ist gefragt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s