Warum der Haniel-Clan und andere Vermögende in Deutschland schlechte Innovatoren sind: Live-Hanogut mit Buchautor @Staeudtner

Ich sag mal

Innovatoren gesucht Innovatoren gesucht

Wenn Unternehmen nicht in die schwierige Entwicklung von wirklich Neuem investieren, dann werden sie nach Auffassung von Paypal-Gründer Peter Thiel bedeutungslos, egal welche Gewinne sie heute erzielen. Was passiert, wenn wir unsere ererbten Unternehmen so lange weiter optimieren, bis wir sie restlos ausgeschöpft haben, fragt sich Thiel.

„So unglaublich es klingen mag, die Folge wäre eine schlimmere Krise als die des Jahres 2008. Die Best Practices von heute führen morgen in die Sackgasse.“

Aber genau unter diesem Syndrom leide die Deutschland AG, bemerkt Stäudtner. Ausführlich nachzulesen in seinem neuen Buch “Deutschland im Innovationsstau – Wie wir einen neuen Gründergeist erschaffen”.

„Die reichsten Deutschen haben ihr Vermögen geerbt oder konnten sich ins gemachte Nest begeben. Deutsches Geld ist also relativ altes Geld. Das hat massive Auswirkungen auf das Denken der Eigentümer der Firmen, der Investoren. Während gerade in Großbritannien und Amerika die Reichsten laufend Schlagzeilen mit gewagten Investitionen machen…

Ursprünglichen Post anzeigen 315 weitere Wörter

Advertisements

ein Kommentar - “Warum der Haniel-Clan und andere Vermögende in Deutschland schlechte Innovatoren sind: Live-Hanogut mit Buchautor @Staeudtner”

  1. vfalle 12. März 2015 um 23:31 #

    Das erscheint mir etwas einseitig.

    Ich kenne das Buch zwar nicht, in der Buchbesprechung heißt es allerdings: „Silicon Valley-Firmen wie Apple und Google machen exorbitante Gewinne und haben sich zu den größten Firmen der Welt gemausert. Facebook, der Star der sozialen Medien, Red Bull oder Amazon zeigen uns wie man wächst.“

    Demnach ist das Verständnis für Innovation hier allein auf IT- und Internet-Entwicklungen focussiert.

    Was ist, wenn der Gewinn aus einem Internet-Geschäftsmodell vor allem durch die Erwartungen der Investoren zu Stande kommt?
    Kann es sein, dass uns manche nützliche Innovationen gar nicht auffallen, weil die Innovatoren weniger Wert auf Marketing legen als z.B. Red Bull?

    Mir persönlich sind Unternehmen mit weniger Marketing sympathischer. Die Innovationshöhe mag bei einem entsprechenden Marketing natürlich als höher wahrgenommem werden. Sonst könnten man sich das Marketing ja gleich schenken.

Eure Meinung ist gefragt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: