Auf einen Blick

Weitere News

Barcamps neu denken #nöccn15

Ursprünglich veröffentlicht auf Netzökonomie-Campus mit Käsekuchen:
Einige Gedanken von Winfried Felser, um die Unkonferenz-Idee namens Barcamp weiterzuentwickeln. Man fährt zur Veranstaltung, hört mit anderen Teilnehmern von einem „Experten“ eine Frontal-Präsentation. Von der Einweg-Berieselung bleibt nicht viel übrig. Was früher einmal ausreichte, ist im neuen Zeitalter ungeeignet. Barcamps als offene Formate mit…

Hinterlasse einen Kommentar Continue Reading →

Was die Netlix-Aufladekarte bei Penny mit der Netzökonomie zu tun hat #nöccn

Ursprünglich veröffentlicht auf Ich sag mal:
Man sieht, hört und streamt sich. Maschinenbauer, Schraubenhersteller und auch eine Vorzeigefirma wie Würth glauben nach wie vor, dass ihre Geschäftsmodelle den persönlichen Austausch bedingen. Ihre Leistungen würden online nicht funktionieren, lautet ein typischer und reflexartiger Satz von Industrievertretern. „Das kollidiert doch mit der Welt, in der…

Hinterlasse einen Kommentar Continue Reading →

Power von Live-Content nicht unterschätzen – Nekrologe liegen falsch @ruhrnalist @netzpiloten

Ursprünglich veröffentlicht auf Ich sag mal:
Trotz Hype interessiert sich angeblich niemand für die Livestreaming-Apps Periscope und Meerkat, die erst seit wenigen Wochen auf dem Markt sind. Zu dieser These versteigt sich zumindest Daniel Kuhn in einem Netzpiloten-Beitrag. Etwas apodiktisch formuliert, aber anregend für tiefergehende Fachdebatten – etwa auf Facebook. Als Beleg für…

Hinterlasse einen Kommentar Continue Reading →

Wie veranstaltet man Webinare mit Hangout on Air #Bloggercamp.tv

Ursprünglich veröffentlicht auf Ich sag mal:
Man muss das Rad nicht neu erfinden, um nicht im Mittelmaß der inflationär angebotenen Webinare zu versinken. Ab 11 Uhr wollen wir in Bloggercamp.tv demonstrieren, wie man mit dem Livestreaming-Dienst Hangout on Air lebendige Präsentationen organisieren kann. Folien können über Google Drive oder Slideshare abgerufen werden, Reaktionen…

Hinterlasse einen Kommentar Continue Reading →

Elektronische Agenten, o.tel.o, verunsicherte Mitarbeiter und das Informationsmonopol der Deutschen Bank #meinweginsweb

Ursprünglich veröffentlicht auf Ich sag mal:
In der Interview-Serie #meinweginsweb von Annette Schwindt habe ich in aller Kürze meinen beruflichen Einstieg ins Internet beschrieben: Seit Mitte der 1990er Jahre bin ich online aktiv, damals noch in Funktionen als Pressesprecher und Leiter der Unternehmenskommunikation. In meiner Zeit bei o.tel.o (als die Firma noch als…

2 Kommentare Continue Reading →

Warum die Netzszene mit dem Mittelstand reden muss – ohne digitales Marketing-Blabla #rp15

Ursprünglich veröffentlicht auf Ich sag mal:
Marco Petracca auf der re:publica 2015 Klasse Vortrag von Marco Petracca, der den Blickwinkel bei den digitalen Defiziten der mittelständischen Wirtschaft umdreht und auf die Netzszene richtet. Eine der wenigen re:publica-Vorträge mit einer ökonomischen Schnittmenge. Hier die Audio-Version von Voice Republic – Plattform für Audio-Livestreaming, die ich…

2 Kommentare Continue Reading →

Über die Schmerzgrenzen der Pauschalunterwerfung in Unternehmen

Ursprünglich veröffentlicht auf Netzökonomie-Campus mit Käsekuchen:
Arbeitsplatz ohne Pauschalunterwerfung Was an Freiheiten im Bürokomplex zugelassen wird, sind reine Simulationsübungen, um die Mitarbeiter bei Laune zu halten. „Die Pauschalunterwerfung des Arbeitnehmers ist so groß wie eh und je“, bemerkt der Soziologe Dirk Baecker. Das dürfe man allerdings nicht mit einer Totalunterwerfung verwechseln.…

Hinterlasse einen Kommentar Continue Reading →

Zusammen mehr bieten – Gute Idee von Annette Schwindt

Ursprünglich veröffentlicht auf Ich sag mal:
Da bin ich dabei, das ist prima….. Hier geht es zum Netzwerk.

Hinterlasse einen Kommentar Continue Reading →
Kommunikatoren gesucht

Hosenscheißer im Top-Management

Wenn das Management wirklich Interesse am Dialog hätte, gäbe es nach Meinung von Nina Kalmeyer weitaus weniger “Social Media-Äffchen”: „Aber so ist es doch für beide Seiten sehr bequem. Oberflächlich wird was getan und ändern braucht man (noch) nichts. Allen geht es (noch) gut – die Kultur, die in den meisten Unternehen herrscht, verträgt ehrlich […]

Hinterlasse einen Kommentar Continue Reading →

E-Mail als Eselsohr und andere Bekenntnisse auf der #rp15

Ursprünglich veröffentlicht auf Ich sag mal:
Zu viele E-Mails? IBM fragte mich auf der re:publica in Berlin, was ich so alles mit E-Mails anstelle oder auch nicht. Siehe auch: Können Sie E-Mails schreiben? Was sonst noch auf der re:publica interessant war.

Hinterlasse einen Kommentar Continue Reading →
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 98 Followern an