Meistermacher Morningshow: Die kollaborative Sportsendung der anderen Art #MM #EM2016

ichsagmal.com

Die wahren Macher der Meistermacher Morningshow Die wahren Macher der Meistermacher Morningshow

Auf Storify hab ich mal das aufregende Abenteuer einer handgestrickten Sportsendung zur Fußball-Europameister in Frankreich betitelt.

Warum? Alles, was wir seit der Testsendung kurz vor dem EM-Eröffnungsspiel Frankreich gegen Rumänien in das Format der Meistermacher Morningshow aufgenommen haben, ist ein Produkt der beteiligten Crowd.

Sendezeit, Doppel-Livestream via Hangout on Air und Facebook-Live, Spielerfrauen-Beobachtung durch Katja Raasch, Studiogäste, Themenschwerpunkte, Titel einzelner Sendungen, Wunsch nach Fortsetzung der Sendung zum Start der Bundesliga-Saisaon (am Freitag, den 5. August geht es um 10 Uhr weiter, denn da beginnt die 2. Liga) – all das ist durch Interaktion zustande gekommen.

Lektion: Wenn man die Kultur der Beteiligung ernst nimmt, Crowdsourcing als Bereicherung sieht, das unverwechselbare Format über Interaktion auflädt (das fängt mit der Namensfindung des Formats an), ein klares Profil über die Fans weiterspinnt und regelmäßig auf Sendung geht, kann man unendlich viele Community-Effekte erzielen. Das gilt für die…

Ursprünglichen Post anzeigen 50 weitere Wörter

Und nun Italien – Tippkick-Torwandschießen wird das Spiel entscheiden #GERITA #EM2016 #MM

ichsagmal.com

Hier entscheidet sich alles Hier entscheidet sich alles

Hat Jogi Löw einen Masterplan im Viertelfinale gegen Italien? In KO-Runden von Welt- und Europameisterschaften sieht die Bilanz – äh – ernüchternd aus.

Ein paar Daten:

WM 1970 Halbfinale am 17. Juni (sage nur Schnellinger – legendäres Spiel in Mexiko: Italien – Deutschland 4:3 n.V.

WM 1982 in Spanien Finale am 11. Juli Italien – Deutschland 3:1

WM 2006 – das jähre Ende des deutschen Sommermärchens im Halbfinale am 4. Juli Italien – Deutschland 2:0 n.V. – direkt danach ging es in den Italien-Urlaub – war herrlich.

EM 2012 Halbfinale in Polen am 28. Juni Italien – Deutschland 2:1 – danach durfte ich das Krankenhaus besuchen und den Sieg der Spanier gegen die Italiener mehr oder weniger bejubeln.

Tja und nun am Samstag im Viertelfinale? Mit dem Studiogast Norbert Nordbergh Diedrich werden wir an der Tippkick-Torwand das Ergebnis ausspielen.

In der Meistermacher Morningshow am Donnerstag, um…

Ursprünglichen Post anzeigen 83 weitere Wörter

Time 2 Change #em2016 #MM #GERNIR #FacebookLive

ichsagmal.com

Spanien

Spanien ist wieder da, war nie richtig weg und ist jetzt nach dem eindrucksvollen 3:0-Sieg gegen die Türkei von Krake Paul 2.0 zum Titelfavoriten gekürt worden.

Wir haben darüber in der heutigen Meistermacher Morningshow berichtet:

Und was ist mit uns? Soll Thomas Müller Sturmspitze spielen und Mario Götze nach hinten rücken? Die Mehrheit der Fans wünscht sich das wohl. Auf der Suche nach der idealen Startelf der deutschen Nationalmannschaft im Spiel gegen Nordirland wird es am Montag in der Meistermacher Morningshow Anworten geben. Studiogast im Bonn-Duisdorfer EM-Studio: Ralf Volkmer, der nicht nur Käsekuchen mitbringt, sondern einen neuen Rekord an der Tippkick-Torwand aufstellen will.

Die Angst des Tippkick-Spielers vor der Torwand Die Angst des Tippkick-Spielers vor der Torwand

Zur Zeit liegt die Trefferzahl bei null. Ob dem Reorganisations-Experten das gelingt? Zumindest kann er die Jogi Löw-Elf umorganisieren. Sein Masterplan wird er am Montag, um 9:30 Uhr ausbreiten.

Am Sonntag gibt es übrigens keine Meistermacher Morningshow. Da bin…

Ursprünglichen Post anzeigen 282 weitere Wörter

Jogi Löw: „Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert“ #em2016 #MM

ichsagmal.com

Jogi liebt Pläne Jogi liebt Pläne

Welcher Plan von Jogi Löw im EM-Spiel gegen Polen geschmiedet wird, bleibt sicherlich bis zum Abpfiff das Geheimnis des Weltmeister-Trainers. Meistens wird der magische Glaube muss an Plänen durch Beschwörungen, Zeremonien, Mythen und Legenden des Erfolgs gefestigt werden, schreibt der Organisationstheoretiker Professor Günther Ortmann in seinem Opus „Kunst des Entscheidens“ (Verlag Velbrück Wissenschaft).

Man klopft erzählt sich nette Geschichten über die Vernunft vergangener Entscheidungen – in Wahrheit sind es billige Ex-post-Prognosen nach dem Motto: „Das musste ja so kommen.“ Egal, in welcher Verpackung solche Mythen daherkommen. Zur EM ist es sicherlich die „Packing-Analyse“, die im Nachgang eines Spiel dokumentiert, wie viele gegnerische Spieler überspielt wurden. Wichtig dabei vor allem die überspielten Verteidiger.

Der Wissenschaftler Karl Weick hat für diese Schein-Rationalitäten eine hübsche Allegorie auf Lager: So erzählt er vom Militärmanöver einer ungarischen Aufklärungseinheit in den Schweizer Alpen. Zwei Tage galten die Soldaten als verschollen, aber am dritten…

Ursprünglichen Post anzeigen 304 weitere Wörter