Von Trient über Nals nach Meran (Tag 14)

#FürMiliana

Die Fahrt heute hätte so schön sein können, wäre da nicht das ewige Drama um die Lademöglichkeiten. Am Vormittag war Gunnar noch ganz entspannt von Trient aus gestartet:

Gunnar mit #FürMiliana Shirt auf dem E-Bike

In Terlan dann aber kam die große Odyssee auf der Suche nach Strom, die nur mit Ach und Krach im Tourismusverein ein Ende fand.

Dazu Gunnar:

Ladestation Tourismusverein Terlan – ging nur mit Überredungskunst. „Gehen Sie zum Tenniscenter, dort können Sie aufladen“, sagte die Dame im Verein. „Dort schickte man mich zum Gemeindeplatz, da würde es Ladestationen geben“, so meine Erwiderung. Dort gibt es keine einzige Station. Vorher ließen mich Mitarbeiter einer Apfel-Fabrik abblitzen. Dabei reicht doch eine normale Steckdose. Ganz schwach bislang in #Südtirol

Zum Glück hatte er wenigstens für sich Proviant dabei. 😉

Großes Stück Schinken

Genau in der Mitte zwischen Bozen und Meran fand er dann in Nals direkt auf dem Radweg eine Bike-Station, die dezidiert Lademöglichkeiten für E-Bikes zur Verfügung stellt…

Ursprünglichen Post anzeigen 529 weitere Wörter

Eure Meinung ist gefragt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s