„Zielgruppen: Zivilgesellschaft, Bürgerorganisationen, NGOs“ – Wissenschaftskommunikation nach Corona

Wissenschaft kommuniziert

In Corona-Zeiten hat die Wissenschaft in Deutschland eine Bürgernähe gewonnen wie nie vorher: Virologen wurden so bekannt wie Popstars. Diese Erfahrung gibt Gelegenheit für die Wissenschaftskommunikation, neue Zielgruppen und Wege der Kommunikation stärker in den Fokus zu rücken. Dr. Steffi Ober, Teamleiterin Ökonomie und Forschungspolitik beim Naturschutzbund Deutschland (NABU) und Initiatorin der Plattform Forschungswende, die sich für einen Austausch von Zivilgesellschaft und Wissenschaft einsetzt, zeigt in ihrem Statement beim Hearing „Wissenschaftskommunikation“ des Bundestags-Forschungsausschusses die Bedeutung von Zivilgesellschaft und nichtstaatlichen Organisationen (NGOs) – ein Gastbeitrag.

Dr. Steffi Ober, Teamleiterin Ökonomie und Forschungspolitik beim NABU und Initiatorin der zivilgesellschaftlichen Plattform Forschungswende, fordert, dass Wissenschaftskommunikation stärker die Zivilgesellschaft und ihre Organisationen – NGOs – in den Blickpunkt nimmt.

Wissenschaftskommunikation – wichtiger denn je

Die vergangenen Wochen und Monate haben viele Menschen damit konfrontiert, dass Wissenschaft ihr Leben beeinflusst. Das neue Virus Sars-CoV-2 zeigt uns allen im Brennglas, wie Wissenschaft funktioniert: sie geht analytisch…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.906 weitere Wörter

Eure Meinung ist gefragt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s