Digitaler Feudalismus über die Vermessung des Menschen? Debattieren wir in Berlin #D2030 @FuturICT

Die Zukunft beginnt jetzt #FutureHubs #D2030

Von jedem von uns existiert im Netz ein digitales Double, schreibt Professor Dirk Helbing in einem lesenswerten Beitrag für PC Welt unter dem Titel „Diktatur 4.0: Schöne neue digitalisierte Welt“.
Dieses Double sei eine Art Blackbox, die mit unseren – meist ohne unser Wissen abgesaugten – persönlichen Daten gefüttert wird und – dank maschinellem Lernen – sich so ähnlich wie wir verhält. Die Betonung liegt auf „so ähnlich“.

„Man könnte mit Ihrem digitalen Double aber auch experimentieren, um herauszufinden, wie man Sie am besten austrickst, damit Sie ein bestimmtes Produkt kaufen, einen Trojaner auf Ihren PC herunterladen und ihn hackbar machen oder Ihren Kollegen, Nachbarn oder Mitmenschen hassen“, so Helbing.

Man könnte überdies herausfinden, wer demonstrieren würde, wenn man die Pressefreiheit oder die Demokratie abschaffte, und Sie vorsorglich in „Sicherheitsverwahrung“ stecken – Stichwort „Predictive Policing“.

Das Fatale dabei ist, dass die von Algorithmen gesteuerte Blackbox einen Vertrauensvorschuss genießt, obwohl diese…

Ursprünglichen Post anzeigen 256 weitere Wörter

Advertisements

Es gibt noch keine Kommentare.

Eure Meinung ist gefragt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: