Das Gegenteil von Startups: Wie Solopreneure arbeiten #NEO15 Session @julianheck

#NEO17x Matchen, Moderieren, Managen

Rheinisches Landesmuseum in Bonn. Am 9. und 10. November Anlaufstation für Solopreneure, Entrepreneure, Gründer, Entwickler, Programmierer, Hacker, Nerds, Mittelständler, Manager,  Wissenschaftler, Studenten und Verbandsvertreter. Rheinisches Landesmuseum in Bonn. Am 9. und 10. November Anlaufstation für Solopreneure, Entrepreneure, Gründer, Entwickler, Programmierer, Hacker, Nerds, Mittelständler, Manager, Wissenschaftler, Studenten und Verbandsvertreter.

Überall ist die Rede von Startups. Zig Medien berichten über Neugründungen, Investitionen in Millionenhöhe und Gründer-Teams. Mit „Die Höhle der Löwen“ hat die Startup-Szene auch im Fernsehen einen Platz gefunden.

Das ist richtig und wichtig, aber in Vergessenheit gerät dabei, dass es sehr viele Unternehmer gibt, die alleine unterwegs sind: Freelancer und Solopreneure. Die beiden Typen eines Solo-Unternehmers unterscheiden sich vor allem darin, dass Solopreneure nicht für andere arbeiten – also keine Auftragsarbeit leisten -, sondern ihr eigenes Ding machen. Die Besonderheit: Anders als Startups wollen sie nicht mit Mitarbeitern wachsen, sondern alleine bleiben – das Geschäftsmodell soll aber trotzdem skalierbar sein.

„Was den Unternehmer-Typus Solopreneur noch ausmacht, wie sie ein skalierbares Geschäftsmodell ohne Mitarbeiter erschaffen, warum Ortsunabhängigkeit eine große Rolle spielt und wie Solopreneure sonst…

Ursprünglichen Post anzeigen 43 weitere Wörter

Advertisements

Es gibt noch keine Kommentare.

Eure Meinung ist gefragt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: