Archiv | Februar, 2015

Nachrichten-Konsum ohne Nachrichten-Website

ichsagmal.com In den vergangenen Jahren haben die Großverlage Millionen von Euro in ihre Websites gesteckt, schreibt Jonny Haeusler in seiner Wired-Kolumne: „Aufwändige Content-Management-Systeme, komplexe Designanforderungen, Nutzertests, SEO und Klickanalysen kosten Geld. Viel Geld. Dabei ist klar, dass die Tage für klassische Websiteformate von Verlagen gezählt sind.“ Die Zahl derer, die täglich die URL eines News-Portals […]

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Lord Chesterfield und der Abschied von den Powerpoint-Rhetorikern – Über die Niederungen des weltweit führenden Wortmülls

Wer Karriere machen will, sollte seine Gedanken in angemessene Worte kleiden, so der Ratschlag von Earl Chesterfield – publiziert vor über 200 Jahren in dem Buch „Briefe an seinen Sohn Philip Stanhope über die anstrengende Kunst ein Gentleman zu werden“. Chesterfields Grundsätze sind nach Auffassung des Wirtschaftspublizisten Erhard Glogowski auch heute noch aktuell. „Neben BWL-Studium, […]

2 Kommentare Weiterlesen →

Macho-Chefs: Gemeinsam sind sie blöd – Ausflüge in das neue Buch von @wilddueck

Als Schule der Intrigen mit Macho-Kultur bezeichnet der Ex-Telekom-Vorstand Thomas Sattelberger im Spiegel-Interview die düstere Realität auf Chefetagen. Er muss es wissen. Deutsche Unternehmen seien viel stärker auf pure Effizienz fixiert als etwa angelsächsische oder skandinavische. „Ertragsziele werden oft exzessiv bis auf die unterste Ebene durchgestellt. Da bleiben kaum Freiräume für die Mitarbeiter, neue Wege […]

9 Kommentare Weiterlesen →

Nur 26 Prozent aller europäischen Telko-Anbieter treiben Digitalisierung personell voran

Mit dem Boom der Smartphones und mobilen Endgeräte ist das Datenvolumen und damit der Bandbreitenbedarf in Mobilfunknetzen in den vergangenen Jahren förmlich explodiert. Allerdings ist es den Mobilfunknetzbetreibern trotz dieser Entwicklung kaum gelungen, die eigene Wertschöpfung und Profitabilität im gleichen Maße zu steigern. Um im zukunftskritischen Bereich der mobilen Digitalisierung des täglichen Lebens und aller […]

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

d!conomy: Live-Hangout über die vernetzte Wirtschaft – Heute 11:30 Uhr #Cebit15 #Mittelstandslounge

ichsagmal.com Allumfassende Vernetzung Die Informationstechnologie und das Internet schleichen sich in jeden Winkel unseres Lebens. „IT steckt heute überall, im Smartphone, in der Waschmaschine, im Auto. Und alles wird mit allem vernetzt, die Hausgeräte im ‚Smart Home‘, die Maschinen in der Fabrik dank ‚Industrie 4.0‘. Das Internet der Dinge trägt den Online-Modus aus der virtuellen […]

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Paul Feyerabend, Barcamps und Anregungen für Selbstdenker #bcbn

ichsagmal.com Anregungen für Selbstdenker Der Wissenschaftsphilosoph Paul Feyerabend war für die Wissenschaftszunft eine Zumutung. Nichts war ihm heilig, jede Denk-Konvention lehnte er ab, jede rituelle Vorstellung im Namen der Vernunft war für Feyerabend ein Instrument, um Menschen niederzuhalten. Sein Rat: Selber forschen. Seine Methode: „Ich habe in meinen Vorlesungen gelesen, was mir Spaß gemacht hat […]

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Gefälschte AMD-Prozessoren bei Amazon: „Er hat viel zu viele Beinchen“

Originalverpackung, Original­be­schrif­tung und doch eine Fälschung: Bei Amazon sind AMD-Prozessoren erhältlich, die nicht nur fünf Jahre älter sind als behauptet, sondern auch nicht in die für sie vor­ge­sehenen Mainboards passen. Das Computer­magazin c’t konfrontierte den Versand­händler und den Hersteller mit den Fälschungen. Amazon Deutschland antwortete nicht, AMD will den Sachverhalt prüfen. Als ein c’t-Leser einen […]

Ein Kommentar Weiterlesen →

Heiner Müller und die Ökonomie der Aufmerksamkeit: „Das erste Ereignis im Leben von Althusser war die Ermordung seiner Frau”

Ursprünglich veröffentlicht auf #WirtschaftimRheinland:
Die Ökonomie der Aufmerksamkeit funktioniert weitgehend über Interessantheit und was interessant ist, entscheidet nicht der Sender: „Wann immer wir von der Markenkommunikation reden, ist es eine Illusion zu glauben, dass einem die Marke gehört. Die Marke findet in den Köpfen der Menschen statt und ich kann allenfalls versuchen, sphärisch…

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

„Human-Google“ statt Schreihals-Werbung: Wie man gestörte Beziehungen zwischen Kunden und Unternehmen beseitigt

Ursprünglich veröffentlicht auf #WirtschaftimRheinland:
„Der selbst organisierte Kunde ist den Unternehmen schon meilenweit voraus“, meint der Service-Experte Andreas Klug vom Kölner Softwareunternehmen Ityx: Die Beziehung zwischen Unternehmen und Konsumenten ist nach seiner Ansicht derzeit von voller Missverständnissen und Medienbrüchen geprägt: „Während wir immer häufiger zu Smartphones und Tablets greifen, um alltägliche Angelegenheiten zu…

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Facebook und die staatlichen Datenschützer im Schafspelz

ichsagmal.com Wenn Facebook und Google an den Schrauben ihrer Allgemeinen Geschäftsbedingungen drehen, spielt sich in Deutschland immer wieder das gleiche Szenario ab. Parlamentarier und Minister stürzen sich mit Verve auf die bösen Buben im Silicon Valley und beklagen die Demontage der Privatheit für die schnöden kommerziellen Interessen der amerikanischen Internet-Konzerne. Nun will ich die Friss-oder-Stirb-Politik […]

Ein Kommentar Weiterlesen →