Verleger, TV-Produzent, Unterhalter, Autor, Radiomacher, Dichter, Kolumnist, Moderator….UND Blogger

Ich sag mal

Blogs und die Frage der Kommunikationskultur Blogs und die Frage der Kommunikationskultur

Sind Blogs am Ende? Das meint zumindest Michael Spehr in einem Beitrag für die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung – in der vergagenen Woche. Kurz gefaßt: Blogs seien heute bedeutungsloser als in früheren Zeiten.

„Die Blogger von früher schreiben entweder direkt auf den Seiten der etablierten Verlage oder sie sind, wie Sascha Pallenberg, mit professionellem Webauftritt, mit hohen Besucherzahlen, Werbung, Sponsoren und fest angestellten Mitarbeitern nichts anderes als, sagen wir es ruhig: Verleger. Pallenberg verdient gutes Geld mit seiner Seite, seine Digital- und Monetarisierungsstrategie ist aufgegangen. Mit einem Blog hat das alles nichts mehr zu tun. Man sollte den Begriff Blogger endlich zu Grabe tragen“, fordert Spehr. Wer damit Erfolg habe, ist mittlerweile wie Pallenberg ein Verleger. „Wer nicht, schreibt bei Facebook. Statt des Bloggers des Jahres wünschen wir uns für 2017 den Verlag des Jahres. Dass es so kommen muss und wird, zeigt der ebenfalls…

Ursprünglichen Post anzeigen 589 weitere Wörter

Advertisements

Es gibt noch keine Kommentare.

Eure Meinung ist gefragt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: