Fallstudie: Erfolgsfaktoren bei der Einführung eines Enterprise Social Networks (ESN)

Streifzüge

MOOCs in Unternehmen Letzte Woche konnte ich wieder einige interessante Gespräche führen. Unter anderem war es mir möglich mit zwei Bekannten über die erfolgreiche Einführung eines Enterprise Social Networks (ESN) zu plaudern.

Das ESN in deren Firma wurde 2012 eingeführt, und beide Bekannte betrachten die Einführung als Erfolg. Für mich war das natürlich ganz spannend, da ich lernen wollte was da richtig gemacht wurde.

Dieser Artikel ist eine strukturierte Zusammenfassung der Angaben der beiden, was aus deren Sicht zum Erfolg der Einführung beigetragen hat. Aus Gründen der Anonymität mag ich hier weder die Firma selbst, noch die Branche nennen. Das habe ich meinen Bekannten versprochen.

Allgemeine Merkmale des Unternehmens

  • Das Unternehmen ist im Technologiesektor
  • Etwas über 100 feste Mitarbeiter
  • Standort München

***

Erfolgsfaktoren der ESN-Einführung

Struktur der Belegschaft

  • Relativ junge Belegschaft, wenige Mitarbeiter um die 40 Jahre oder älter. Damit auch natürlich eine relativ hohe Affinität zu „Social“ schon im Privatleben
  • Relativ homogene…

Ursprünglichen Post anzeigen 740 weitere Wörter

Advertisements

Es gibt noch keine Kommentare.

Eure Meinung ist gefragt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: