Über die Unwetter-Warnungen des WDR #Unwetter #NRW @wdr2

Ich sag mal

Foto von Thomas Kuhn auf Facebook Foto von Thomas Kuhn auf Facebook

Gestern war die Berichterstattung des WDR über die aufziehende Sturmfront über NRW wohl kein Ruhmesblatt. Wichtig ist sicherlich die Aufarbeitung der Folgen mit Liveblog und allem was dazu gehört. Noch wichtiger ist die Warnung, die Vorbereitung der Menschen auf das, was auf sie zukommt. Schaut man sich den Twitter-Account von WDR2 an, kommen mir Zweifel.

Der erste Tweet, der die Bezeichnung „Unwetterwarnung“ verdient, kam um 20:29 Uhr. In Bonn waren die ersten Stürme schon in vollem Gange und wir sicherten rein intuitiv alles Bewegliche am Haus und im Garten. Danach überschlugen sich die Live-Berichte des WDR – über die Folgen.

Kachelmann veröffentliche eine deftige Warnung bereits gestern Vormittag:

„Achtung, Unwettergedöns im Westen/Nordwesten wahrscheinlich. Einzelne Hitzegewitter heute vor…

Ursprünglichen Post anzeigen 305 weitere Wörter

Advertisements

Es gibt noch keine Kommentare.

Eure Meinung ist gefragt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: