Unternehmen als „Lernende Organisation“ wegen Management von Komplexität

Streifzüge

Matrix Komplexität Anwendung Als SharePoint-Consultant liegen meine Schwerpunkte in den Bereichen Social, Wissensmanagement und Collaboration. Collaboration ist aus meiner Sicht viel mehr als nur „Zusammenarbeit“. Sehr sinnvoll finde ich die Unterscheidung zwischen „Structured Collaboration“ und „Social Collaboration“. Structured Collaboration meint eher die strukturierte Arbeitsweise mit klarem Input X und Y, die das Output Z ergeben. Social Collaboration demgegenüber ist semi-strukturiert, und meint die gemeinsame Erarbeitung von Lösungen. Lösungen, bei denen zu Beginn weder die Variablen noch der Output klar definierbar gewesen wäre.

Social Collaboration ist daher aus meiner Sicht die Arbeit unter komplexen Bedingungen. Und genau vor diesem Hintergrund kickte mich ein Video eines Vortrags von Niels Pfläging ziemlich. Pfläging hielt einen Vortrag in den Räumen von Seibert Media über die „Organisation von Komplexität“. Der Vortrag wurde aufgezeichnet am 17. Februar 2014 beim Treffen der Agile User Group Rhein-Main bei //SEIBERT/MEDIA in Wiesbaden. Hier das Video, darunter die Kernaussagen für den schnellen…

Ursprünglichen Post anzeigen 619 weitere Wörter

Advertisements

Es gibt noch keine Kommentare.

Eure Meinung ist gefragt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: