Autoren-Archive | gsohn

Munich Re wird neuer Gesellschafter des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz

Munich Re hat einen Gesellschaftsanteil des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) erworben. „Die Unterzeichnung des Kaufvertrages durch Vertreter beider Unternehmen ist ein weiterer wichtiger Schritt für die Kooperation zwischen weltweit führenden Vertretern aus Industrie, Wissenschaft und Politik auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligen“, teilt das DFKI mit. „Künstliche Intelligenz ist eine der wichtigsten Schlüsseltechnologien […]

2 Kommentare Weiterlesen →

Plastikmüll und die ökologische Lenkungswirkung des neuen Verpackungsgesetzes @Wupperinst @bmu @SvenjaSchulze68 @GundaRachut

Bislang keine Lösung in Sicht – also bei der ökologischen Lenkungswirkung

Ein Kommentar Weiterlesen →

Kurz zitiert: „Digital Transformation: easy to say, hard to do“ @PeterKim

Ursprünglich veröffentlicht auf StefanPfeiffer.Blog:
Peter Kim war zusammen mit Dion Hinchcliffe, Brian Solis und einigen anderen vor rund 10 Jahren einer der „Propheten“ von Social Business. Mein Arbeitgeber IBM hat ja das Thema ebenfalls gepusht und dadurch habe ich an vielen Stellen – auch hier im Blog, der damals noch als DigitalNaiv.com…

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Das Abfall-Oligopol – Mittelstand kritisiert Übernahme des DSD durch den Entsorgungskonzern Remondis #GelbeTonne #GelberSack @bvsenews @kartellamt @bmu

Die Übernahme des früheren Monopolisten DSD (Der Grüne Punkt) durch den Entsorgungskonzern Remondis werde deutschlandweit zu erheblichen Wettbewerbseinschränkungen führen und bedroht die Existenz der bisher die Branche prägenden mittelständischen Unternehmen, warnt der Mittelstandsverband bvse in Bonn. Er hat die wettbewerbspolitischen Folgen in einer Kurzstudie von der Beratungsfirma Berlin Global Advisors (BGA) untersuchen lassen. Es wurde […]

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Wann und wie reagiert Apple auf die Facebook-Spionage-App? Wie weit kann Facebook gehen?

Ursprünglich veröffentlicht auf StefanPfeiffer.Blog:
Apple hat bisher noch nicht darauf reagiert, dass Facebook seine spionierende „Research“-App auf iOS anbieten will. Aus besagten Gründen der gegenseitigen Abhängigkeit? John Gruber kommentiert sehr dediziert: To my eyes, this action constitutes Facebook declaring war on Apple’s iOS privacy protections. I don’t think it would be out…

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Von englischen Originalen, Literarischen Salons und Carl Hiaasen

Ursprünglich veröffentlicht auf Manfred Sarrazin:
Ich erinnere mich, wie Manfred Anfang der 90er sein Englisch perfektionierte. Er saß dann immer im ALIBI und las die Krimis im Original. Griffbereit seine beiden Wörterbücher. Ein normales und ein Slang-Wörterbuch. Bereits nach kurzer Zeit waren die beiden Wörterbücher total zerlesen und fielen fast auseinander. Später nutzte…

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Keine Hoffnung für die Lesenden

Ursprünglich veröffentlicht auf Manfred Sarrazin:
So lautet meine eher schlichte Definition von „Noir“. Das ist eine aus jahrzehntelanger Verkaufserfahrung entwickelte Präventivformel, damit diese Art von Literatur nicht in die falschen Hände gelangt. Schließlich hat gerade ein Krimibuchhändler gewisse Fürsorgepflichten gegenüber seinen Kunden. Es gibt nun einmal sehr viele, die bevorzugen die Literatur der…

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Die funktionierende Glaskugel eines Buchhändlers

Ursprünglich veröffentlicht auf itbeobachter:
Als Astrid Christofori vor kurzem über die „Impressionen aus Basel“ berichtete entstand daraus eine Diskussion über Verlage, den Buchhandel und die Schwierigkeit kleiner Verlage, in diesem Umfeld zu bestehen. Dieser Diskussion ist dieser Eintrag zu „verdanken“, denn im Laufe unserer Debatte berichtete ich in Ansätzen über ein Gespräch mit…

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Arbeiten in der Cloud – Mehr Mut für dezentrale Arbeitsplätze @olewin @foresight_lab @JochenLange1 — ichsagmal.com

Die Arbeitsorganisation in Deutschland muss einfach anders werden und zwar schnell. Heutzutage ist die Konstellation geläufig, dass durch die Globalität viele Teams ohnehin schon räumlich verteilt arbeiten. Unter dem Aspekt „einfach“, also im Sinne von „it’s not simple but easy“ muss man auf auf technologische und organisatorische Faktoren achten, um räumlich verteilte Teams zusammenarbeiten zu… über […]

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →

Mutter aller Computerunternehmen kann Investoren überzeugen —  CIO Kurator 

Im turbulenten Börsenumfeld – der Dow Jones hat heute Nacht erneut 302 Punkte verloren – könnte ausgerechnet die Mutter aller Computerunternehmen die Investoren überzeugen, berichtet im Morning Briefing Podcast von Gabor Steingart die Börsenreporterin Sophie Schimansky aus New York. IBM lieferte 4,87 US-Dollar Gewinn pro Aktie für das letzte Quartal 2018 und erwartet für dieses… über […]

Hinterlasse einen Kommentar Weiterlesen →