Munich Re wird neuer Gesellschafter des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz

Professor Wolfgang Wahlster vom DFKI

Munich Re hat einen Gesellschaftsanteil des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) erworben. „Die Unterzeichnung des Kaufvertrages durch Vertreter beider Unternehmen ist ein weiterer wichtiger Schritt für die Kooperation zwischen weltweit führenden Vertretern aus Industrie, Wissenschaft und Politik auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligen“, teilt das DFKI mit.

„Künstliche Intelligenz ist eine der wichtigsten Schlüsseltechnologien unserer Zeit. Sie ermöglicht bereits jetzt vollkommen neue Produkte, zum Beispiel Deckungen für vernetzte Fabriken oder für Schäden durch Cyberkriminalität, bringt aber auch zahlreiche neue Herausforderungen. Durch die Zusammenarbeit mit dem DFKI unterstreichen wir unseren Anspruch, eine Führungsrolle für Künstliche Intelligenz in der Versicherungsindustrie einzunehmen. Die Partnerschaft hilft uns nicht nur dabei, die neuesten, effektivsten und besten Verfahren für unsere Kunden zu entwickeln, sondern auch den aktuellsten Stand der Forschung für unsere Mitarbeiter verfügbar zu machen und die Forschung selbst voranzutreiben“, erläutert Torsten Jeworrek, Mitglied des Vorstands von Munich Re.

Mit dem Beitritt zum DFKI-Gesellschafterkreis erschließen sich nach Einschätzung von Professor Wolfgang Wahlster, Chief Executive Advisor (CEA) des DFKI, riesige Innovationspotentiale für die von seinem Forschungszentrum entwickelten Methoden der Künstlichen Intelligenz:

„Besonders für unser Kompetenzzentrum zum Deep Learning, unsere Technologien zum Sprach- und Bildverstehen, der Erklärbarkeit von Lernergebnissen und der Sensorfusion ergeben sich aufgrund der Echtzeit-Anforderungen bei Big-Data-Analytik der Munich Re hervorragende Anwendungsmöglichkeiten. Unsere bisherigen Kooperationsergebnisse bei der Luftbildauswertung von Sturmschäden unter Berücksichtigung sozio-ökonomischer Parameter waren sehr positiv. Schon bei meiner Präsentation des DFKI vor dem Vorstand der Munich Re im letzten Juli war für mich klar, dass durch den Eintritt der Munich Re in unseren Gesellschafterkreis eine echte Win-Win-Situation entstehen kann: ich bin glücklich, dass dies nun so rasch umgesetzt werden konnte.”

Beide Seiten haben sich darauf verständigt, keine Angaben über den Kaufpreis zu machen. Der Abschluss der Transaktion wird für das erste Quartal 2019 erwartet und steht unter dem Vorbehalt der formalen Zustimmung aller aktuellen Gesellschafter.

Zur KI-Forschung in Deutschland und Europa – Professor Wolfgang Wahlster und Dirk Wittkopp, Geschäftsführer der IBM Deutschland Research & Development:

Warum sich München Re im DFKI und in der KI-Forschung engagiert, beleuchtete Robert Weber schon im September des vergangenen Jahres. Dabei geht es vor allem um die Übernahme des Softwareunternehmens Relayr.

Relayr habe zum Beispiel eine Plattform entwickelt, mit der Unternehmen alte und neue Versionen von Hardware und Software verbinden, sowie Daten aus Maschinen und Geräten auslesen und analysieren können:

„Damit kann etwa erkannt werden, wann eine Maschine voraussichtlich ausfallen würde und dem Ausfall durch entsprechende Wartung vorgebeugt werden. Mit den IoT-Lösungen von Relayr können Unternehmen geschäftskritische Daten gewinnen, mit denen sie ihre Abläufe und damit ihre Profitabilität verbessern können.“

Advertisements

Schlagwörter:, , ,

2 Kommentare - “Munich Re wird neuer Gesellschafter des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz”

  1. gsohn 1. Februar 2019 um 17:24 #

    Hat dies auf Netzstrategien für die Wirtschaft rebloggt.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Munich Re wird neuer Gesellschafter des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz — www.ne-na.me -  CIO Kurator  - 1. Februar 2019

    […] […]

Eure Meinung ist gefragt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: